Dämmlösungen von HIRSCH Porozell

HIRSCH Porozell bietet für unterschiedlichste Anforderungen Systemlösungen im Bereich Wärmedämmung und Schallschutz aus EPS/Styropor. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei so vielfältig wie die Produktpalette selbst. Ob Wand, Decke, Boden oder Keller, ob Flachdach oder Gefälldach, Dämmstoffe von HIRSCH Porozell sorgen für ein angenehmes Wohnklima und helfen durch ihre hervorragenden Eigenschaften Ressourcen zu schonen.

Dach

Flachdachdämmplatten oder Gefälledachdämmplatten von HIRSCH Porozell sorgen für funktionssichere und dauerhaft wärmegedämmte Dächer. Die integrierte Leckage-Ortung
… Lösungen für Dachdämmung

Dachboden

Ein gut gedämmter Dachboden schafft nicht nur Stauraum, sondern hilft Energiekosten spürbar zu reduzieren. Mit HIRSCH Porozell Dachbodendämmelementen entsteht ein
… Lösungen für Dachbodendämmung

Wand

Fassadendämmplatten von HIRSCH Porozell für die Außenwand sparen Heizenergie und sorgen für angenehme Wohnatmosphäre – im Neubau genauso wie im Altbau
… Lösungen für Wand-Dämmung

Boden

Angenehme Bodentemperaturen, unabhängig vom Belag, keine störenden Gehgeräusche: Trittschalldämmplatten und Bodendämmplatten von HIRSCH Porozell machen das
… Lösungen für Bodendämmung

Keller

Effiziente Keller-Wärmedämmung schafft zusätzlichen Raum – mit den Perimeter-Dämmplatten von HIRSCH Porozell, den Alleskönnern im Außenwand- und Sockelbereich kein
… Lösungen für Kellerdämmung

Fliesenelemente

XPS Fliesenelemente von HIRSCH Porozell sind die Basis für individuelle Lösungen in Bad, Küche oder im Ladenbau. Ihrer Kreativität sind mit Designerplatten und Zubehör (fast) keine
… zu den Fliesenelementen

Thermozell

Die zementgebundene Ausgleichschüttung von HIRSCH Porozell nivelliert unebene Untergründe, umhüllt Rohrleitungen, Kabel oder Lüftungsschächte und schafft somit perfekte Voraussetzungen für die Verlegung von Dämmschichten.
… mehr über Thermozell erfahren

News

Initiative „Null Granulatverlust“

Seit Juni 2021 ist der IVH offizieller Unterstützer von Operation Clean Sweep®, OCS. Dieses ist ein internationales Programm, das sich dafür einsetzt, den Verlust von Kunststoffgranulat …
… mehr

2. Digitales Fachforum „Gebäudehülle im Fokus“ am 09./10. November 2021

Eine moderne und zukunftsfähige Gebäudehülle muss viele Anforderungen unter einen Hut bringen: Energieeffizienz, Design, Nachhaltigkeit …
… mehr

Eröffnung der 1. PolyStyreneLoop Recyclinganlage

Dank der CreaSolv®-Technologie, einem lösungsmittelbasierten Reinigungsprozess,
… mehr

Dämmung

Sie stehen kurz vor Renovierungsarbeiten oder planen Ihr Traumhaus? Dann ist Dämmung ein wichtiger Suchbegriff. Dämmung reduziert nicht nur die Heizkosten, sondern schont auch unsere Umwelt. Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Informationen rund um Dämmung zusammengefasst.

Dämmung – was ist das?

Dämmung bedeutet Isolierung von störenden Außeneinwirkungen. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme, welche Schall, Wärme und Kälte abschirmt. Im Internet stehen kaum Definitionen, oft werden diese Erklärungen direkt mit den verschiedenen Arten der Dämmung in Verbindung kommuniziert.

Warum ist Dämmung wichtig?

Was bringt Dämmung? Kurz gesagt: Dämmung isoliert Störfaktoren. Im Winter wird die Kälte von draußen durch eine Dämmung isoliert und hält die Innenräume warm. Im Sommer hingegen wird Wärme von außen abgeschirmt, sodass die Innenräume kühl bleiben. Auch Schall kann eingedämmt werden. Zum Beispiel sollten Tonstudios über eine ausreichende Dämmung verfügen. Schalldämmung oder auch Akustikdämmung schluckt nicht nur Schall und schont das Gehör, sondern verringert die Lärmbelästigung im Gebäude oder der Nachbarschaft.

Dämmungsarten

Bereits in der Bronzezeit wurden die ersten Hütten vor Kälte gedämmt. Damals wurden Materialien wie Stroh und Heu verwendet. In der heutigen Zeit gibt viele verschiedene Dämmungsarten, welche sich im Anwendungszweck oder Material unterscheiden. Nachfolgend finden Sie einige Arten im Überblick:

  • Außendämmung / Innendämmung
  • Dachdämmung / Dachboden Dämmung
  • Fassadendämmung / Wand Dämmung
  • Kellerdämmung
  • Wärmedämmung
  • Schalldämpfung / Schalldämmung
  • uvm.

Eigenschaften von Dämmstoffen

Welche Dämmung für Schallschutz? Welche Dämmung hilft gegen Hitze? Soll die Dämmung aus EPS, XPS, Glaswolle, Mineralwolle, Holzfaser oder zum Beispiel Zellulose hergestellt sein? Fragen über Fragen. Die wesentlichen Unterschiede liegen in den jeweiligen Eigenschaften der Dämmstoffe, wie zum Beispiel Wärmedurchgangskoeffizient, Wärmeleitfähigkeit, Schallschutzstufe oder Brandschutznorm.

Vor dem Kauf von Dämmmaterialien sollten Sie folgende Fragen beantworten können:

  • Was soll die Dämmung isolieren?
  • Wo soll die Dämmung eingesetzt werden?
  • Gibt es besondere Anforderungen an die Dämmung?
  • Soll die Dämmung aus nachhaltigen Ressourcen produziert sein?
  • Wie viel möchten Sie für Dämmung ausgeben?

Was kostet Dämmung?

Für diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Dabei geht es nicht nur um Markenunterschiede, sondern um den eigentlichen Zweck, den die Dämmung erfüllen soll. Die Kosten für Dämmmaterialien werden meist in Euro pro Quadratmeter (€/m²) angeben. Diese Preise können stark variieren, demnach sollten Sie stets das Preis-/Leistungsverhältnis berücksichtigen. Darüber hinaus wird die Anschaffung je nach Dämmungsart von der KfW Bank gefördert.

Wichtige Begriffserklärungen rund um Dämmung

Wer sich schon mit Dämmung und ihren Anwendungsmöglichkeiten beschäftigt hat ist sicherlich über Buchstabenkombinationen wie unteranderem DEO, WLG, DAD oder PW gestolpert. Hierbei handelt es sich um Kurzzeichen, welche das Anwendungsgebiet genauer definieren. Um ein Beispiel zu nennen: Was bedeutet DEO? Innendämmung unter Estrich ohne Schallschutzanforderungen.

Welche Dämmung ist die Beste?

Um diese abschließende Frage zu beantworten – die beste Dämmung gibt es nicht. Jede Dämmung ist in ihrer Art, Material und Eigenschaft besonders. Demnach empfehlen wir Ihnen, sich von einem Experten beraten zu lassen, welche Dämmung für Ihr Anliegen am besten geeignet ist.